Kulturveranstaltungen

Möchten Sie Plauen noch näher kennenlernen und ein kulturelles Event besuchen?
Dann habe ich hier einige persönliche Tipps für Sie. 
Viel Spaß!

Von Puppen und Menschen 

nach einem Romanmanuskript von Marvin Schaarschmidt

Teddy bei seinem auserwählten Menschen, Frau Rita Pischelohr


In dieser Geschichte um den letzten lebendigen Plüschbären geht es um einen achtsamen Umgang mit den Geschöpfen des Lebens.

Eine Bärenmutter hatte kein Glück. Sie wollte für ihre lebendigen Plüschbären geeignete Menschen finden, die ihnen ein gutes Zuhause geben. Die Kinder durften das Jahr mit den munteren Bären verbringen. Damit sie lebendig bleiben konnten, hatten die Erwachsenen die Aufgabe, sie zum Winterschlaf zurückzubringen. Aber sie hielten sich nicht heran, und so erstarrten die Bären nach und nach alle zu leblosen Stofftieren. Außer einem, denn er war noch nicht in eines Menschen Hand. Die Bäriella will Teddy nicht hergeben, um ihn zu beschützen. Er ist aber ein neugieriges Kerlchen und macht sich auf den Weg ...

Buchungsanfrage

Rita Pischelohr (Silke Carl) behandelt liebevoll all ihre kleinen Patienten.
Nein, Frau Bäriella kann keine erstarrten Bären wieder lebendig machen (v.l.n.r. Uwe Rödel, Kristin Schmidt, Maja Übensee)

Poetische Abende

 

Entschwinden Sie dem stressigen Alltag in eine andere Welt! Verfallen Sie den zahlreichen Facetten der Jahreszeiten, lyrischen Klassikern und neuer, bunt gemischter Poesie.
Mal fröhlich, mal traurig, aber auf jeden Fall unterhaltsam!

Buchen Sie mich für eine Lesung zu Ihrer Veranstaltung! 

Auf den Spuren Claras

Szenische Veranstaltung über das Leben und Wirken des Künstlerehepaars Clara und Robert Schumann, nach einem Theaterstück von Uwe Fischer
Für Schulklassen

 

Blaue Stunde - Plauen im März 1933 


Nach dem großen Erfolg von "Heimatfront - Das Siebte Sterben", einer Kooperation des Theater Plauen-Zwickau  mit dem Vogtlandmuseum ein weiteres Stück rund um eine bewegte Zeit in Plauen. Es zeichnet ein  repräsentatives Psychogramm der unterschiedlichen Gesellschaftsschichten in den ersten Anfängen der Hitler-Diktatur – eine Thematik, die im Fall Plauens bisher wenig reflektiert und bearbeitet wurde.